Behandlung

Deutliche Fortschritte in der Behandlung

In Deutschland haben sich die Therapiemöglichkeiten für Patienten mit MDS seit den 80er Jahren entscheidend verbessert. Die Fülle der heutigen Therapiestrategien bei Niedrigrisiko- und Hochrisiko-MDS spiegelt das zunehmende Verständnis der komplexen Krankheitsentstehung wider.

Die meisten Therapien bei MDS dienen der Verbesserung der Lebensqualität des Patienten durch eine Linderung der Symptome. Heilen kann man MDS bis heute nicht. Doch Azacitidin stellt einen wichtigen Fortschritt in der Therapie der myelodysplastischen Syndrome (MDS) sowie bestimmter Typen der akuten Leukämie (AML) dar. Es ist das einzige von der europäischen Zulassungsbehörde (EMEA) für Hochrisiko-MDS zugelassene Medikament. Azacitidin zeigte in klinischen Studien eine deutliche Verbesserung des Krankheitsverlaufs.

Zu unterscheiden sind folgende Behandlungsmöglichkeiten:

 

Suche:
  


News

José Carreras Leukämie-Stiftung genehmigt Fördermittel für 24 neue Projekte mit 4,4 Mio. Euro

DIE JOSé CARRERAS LEUKäMIE-STIFTUNG GIBT DEN START VON 24 NEUEN FORSCHUNGSPROJEKTEN BEKANNT. DIE PROJEKTE WERDEN MIT RUND 4,4 MIO. EURO GEFöRDERT.

Hohe Auszeichnung für Krebsforscher

DIE FöRDERSTIFTUNG MHH PLUS VERLEIHT DEN VON DER DEUTSCHEN HYPOTHEKENBANK AG GESTIFTETEN JOHANN-GEORG-ZIMMERMANN-PREIS 2014/15.

Mannheimer Krebsforscher für Arbeiten zum Myelodysplastischen Syndrom ausgezeichnet

EINE DER HöCHSTEN AUSZEICHNUNGEN DEUTSCHLANDS IM BEREICH KREBSFORSCHUNG AN PD DR. NOWAK


Lesen Sie hier mehr News ...

Umfrage

Besuchen Sie die Seite als

Betroffener
Angehöriger
Interessent



Ergebnis anzeigen

MDS - Newsletter

Gerne schicken wir Ihnen unseren kostenlosen MDS-Newsletter:


Abonnieren
Abbestellen